Bildmaterial AGBs

Allgemeine Nutzungsbedingungen für die Lieferung von Bildmaterial

§ 1 Geltung der Geschäftsbedingungen

1. Die Lieferung des vertragsgegenständlichen Bildmaterials (im Folgenden „Bildmaterial“) erfolgt ausschließlich auf der Grundlage nachstehender Geschäftsbedingungen. Diese Bedingungen gelten auch für alle künftigen Lieferungen, sofern nicht ausdrücklich abweichende Regelungen vereinbart werden.

2. Geschäftsbedingungen des Bestellers, die von den nachstehenden Bedingungen abweichen, werden nicht anerkannt. Solche abweichenden Geschäftsbedingungen werden auch dann nicht Vertragsinhalt, wenn wir ihnen nicht ausdrücklich widersprechen.

§ 2 Rechte am Bildmaterial

1. Das Bildmaterial ist urheberrechtlich geschützt. Dem Besteller werden grundsätzlich nur einfache Nutzungsrechte eingeräumt. Umfang und Dauer der eingeräumten Nutzungs- und Verwertungsrechte ergeben sich aus der jeweiligen Auftragsbestätigung.

2. Jede Einräumung von Nutzungsrechten erfolgt unter der aufschiebenden Bedingung, dass das Nutzungshonorar vollständig an uns gezahlt wird.

3. Eine Weitergabe des Bildmaterials an Dritte ist unzulässig, sofern nicht die Ausübung der eingeräumten Nutzungsrechte eine solche Weitergabe erfordert.

4. Eine Nutzung des Bildmaterials ist grundsätzlich nur in der Originalfassung zulässig. Jede Änderung oder Umgestaltung (z.B. Montage, digitale Verfremdung, Kolorierung) und jede Veränderung bei der Bildwiedergabe (z.B. Veröffentlichung in Ausschnitten) bedarf unserer vorherigen Zustimmung. Hiervon ausgenommen ist lediglich die Beseitigung ungewollter Unschärfen oder farblicher Schwächen mit Hilfe digitaler Bildbearbeitungsprogramme.

5. Das Bildmaterial darf nur für die Dauer des Nutzungsrechts archiviert werden. Die Speicherung der Bilddaten in Online-Datenbanken oder sonstigen digitalen Archiven, die Dritten zugänglich sind, bedarf unserer schriftlichen Zustimmung.

§ 3 Pflichten des Bestellers

1. Der Besteller hat das Bildmaterial nach dem Download bzw. nach Eingang der Datenträger auf Vollständigkeit und Mängelfreiheit zu überprüfen. Ist das Bildmaterial unvollständig oder weisen die Datenträger oder einzelne Bilder offensichtliche Mängel auf, ist der Besteller verpflichtet, die Unvollständigkeit oder festgestellte offensichtliche Mängel innerhalb einer Woche nach Erhalt der Sendung zu rügen. Die Rüge nicht offensichtlicher Mängel muss innerhalb einer Frist von einer Woche nach dem Erkennen des Mangels erfolgen. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung der Rüge. Unterbleibt die Rüge oder wird sie nicht fristgerecht abgeschickt, bleibt der Besteller später mit dem Einwand ausgeschlossen, das Bildmaterial sei unvollständig oder die Datenträger oder einzelne Bilder seien mangelhaft gewesen.

2. Der Besteller ist verpflichtet, bei jeder Bildveröffentlichung den Fotografen als Urheber und uns mit dem Lizenzvermerk „© falkemedia“ zu benennen. Die Benennung muss grundsätzlich am Bild selbst, im Übrigen in branchenüblicher Weise erfolgen. Zum Zwecke der Urheberbenennung werden wir den Namen des Fotografen bekannt geben.

§ 4 Freistellung

Bei unberechtigter Nutzung, Bearbeitung, Umgestaltung oder Weitergabe des Bildmaterials hat uns der Besteller von allen sich hieraus ergebenden Ansprüchen Dritter freizustellen. Das Gleiche gilt, wenn eine Urheberbenennung nach § 3 Ziffer 2 unterbleibt.

§ 5 Haftung

1. Wir haften nur für Schäden, die wir selbst oder unsere Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeiführen. Davon ausgenommen sind Schäden aus der Verletzung einer Vertragspflicht, die für die Erreichung des Vertragszwecks von wesentlicher Bedeutung ist (Kardinalpflicht), sowie Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, für die wir auch bei leichter Fahrlässigkeit haften.

2. Wir erklären und stehen dafür ein, dass wir Inhaber der Nutzungsrechte am Bildmaterial sind und in der vertragsgegenständlichen Form frei über diese verfügen können. Wir erklären ferner, dass uns Rechte Dritter, die der vertragsgegenständlichen Nutzung des Bildmaterials entgegenstehen könnten, nicht bekannt sind.

3. Wir übernehmen jedoch keine Haftung für die Art und Weise der Nutzung des Bildmaterials durch den Besteller. Der Besteller ist allein verantwortlich, dass durch die Art und Weise der Nutzung des Bildmaterials keine Persönlichkeitsrechte, Urheberrechte und / oder sonstige Rechte Dritter verletzt werden. Der Besteller trägt auch die alleinige Verantwortung für die Betextung.

§ 6 Nutzungshonorar, Fälligkeit, Ausfallhonorar

1. Jede Nutzung unseres Bildmaterials ist honorarpflichtig. Die Höhe des Honorars ist einzelfallabhängig und vor der Nutzung mit uns zu vereinbaren. Das vom Besteller zu zahlende Honorar versteht sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

2. Unsere Rechnungen sind sofort nach Erhalt ohne jeden Abzug fällig und zahlbar. Kommt der Besteller in Zahlungsverzug, sind wir berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von acht Prozentpunkten über dem jeweiligen Basiszinssatz zu berechnen.

3. Beauftragt der Besteller Bildmaterial nach bestimmten Vorgaben und weichen diese nach Erstellung mangelfrei nicht davon ab, so ist der Besteller zum Ersatz der durch die Erstellung entstandenen Aufwendungen verpflichtet, wenn er das Bildmaterial nicht abnehmen will. Dem Besteller ist dabei bewusst, dass der jeweilige Fotograf als Urheber im Rahmen der Vorgaben des Bestellers einen eigenen Gestaltungsspielraum (z.B. in Bezug auf Komposition, Perspektive, Bildaufbau, Verwendung von Accessoires, bildliche Umsetzung der Speisen, Dekoration o.ä.) hat.

§ 7 Löschungspflichten

Der Besteller verpflichtet sich, nach Beendigung des Vertragsverhältnisses das vertragsgegenständliche Bildmaterial, das bei ihm in elektronischer und nicht-elektronischer Form vorliegt, zu löschen.

§ 8 Schlussbestimmungen

1. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

2. Für den Fall, dass der Besteller keinen allgemeinen Gerichtsstand in der Bundesrepublik Deutschland hat oder seinen Sitz oder gewöhnlichen Aufenthalt nach Vertragsschluss ins Ausland verlegt, wird Kiel als Gerichtsstand vereinbart.